Ilka, Gesichtsspaltung

Ilka, Gesichtsspaltung

Hallo, mein Name ist Ilka und ich bin 25 Jahre alt. Ich wurde mit einer Gesichtsspalte geboren und meine Atemwege in der Nase waren nicht richtig ausgebildet. Außerdem fehlte mir auf der rechten Seite der Tränenkanal, sodass die permanente natürliche Befeuchtung des Auges dazu geführt hat, dass mir rechts immer Tränen aus dem Auge gelaufen sind.

 

Die ersten drei Monate meines Lebens verbrachte ich komplett im Krankenhaus. Denn meine Atemwege wurden zwar freigelegt und über Röhrchen offen gehalten wurden, doch die habe ich mir wohl gerne mal gezogen. In dieser Zeit fanden auch die meisten von insgesamt zehn Operationen statt, sodass ich daran gar keine Erinnerungen mehr habe. Dank der letzten Operation vor vier Jahren bekomme ich jetzt auch noch besser Luft, bin seltener erkältet und mir laufen die Tränen nicht mehr durchs Gesicht.

Doch was ich im Laufe der Jahre gemerkt habe, es sind nicht nur die Operationen, die mir geholfen haben selbstbewusster in den Spiegel zu sehen, sondern die innere Einstellung. Vor zwei Jahren fing ich an häufiger vor die Kamera befreundeter Fotografen zu treten. Da kam teilweise so positives Feedback, dass ich immer mehr Mut bekam mich so zu zeigen wie ich bin. Pur und ungekünstelt. Auf den Bildern konnte ich mich zeigen wie ich bin. Manchmal auch ganz klein und verletzlich. Komischerweise machte mich genau das stark. Was als Selbsttheraphie begann, änderte sich nach und nach in die Intention anderen auf diesem Weg zu helfen, da mich immer mehr Nachrichten erreichten, in denen andere mir dankten. Anfangs konnte ich das gar nicht glauben...wie sollte ich denn jemandem helfen? Ich habe doch selbst noch so einen langen Weg vor mir. Doch zusammen ist man stärker.

 

So bin ich auch auf Projekt Grenzenlos aufmerksam geworden, das ich sofort begeistert verfolgte. Nun ein kleiner Teil davon zu sein, fühlt sich unglaublich toll an und macht hoffentlich noch viel mehr Leuten Mut. Denn es gibt nur einen Weg hässlich zu sein: indem man einen hässlichen Charakter hat. Niemand muss sich für sein Äußeres verstecken! Ich wünsche allen da draußen, egal ob mit inneren oder äußeren Makeln, dass ihr euren Weg findet. Alles Liebe, Ilka.

Autorin: Ilka Brühl // Fotografie: oben: Saskia Frietsch, unten: Anna Franz Fotografie // Bearbeitung: Saskia Frietsch


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Lena (Montag, 08 Mai 2017 22:50)

    Liebe Ilka, ich finde dich wirklich wirklich wunderschön.

  • #2

    Nicole (Donnerstag, 18 Mai 2017 22:23)

    Da kann ich Lena nur zustimmen. Wirklich, wirklich wunderschön...

  • #3

    Tina (Donnerstag, 18 Mai 2017 22:56)

    Liebe Ilka,

    Du bist wunderschön!

    Was für eine berührende Geschichte. Ein großes Lob für Deine Offenheit. Es ist eine wunderbare Idee, so ein Projekt zu starten. Danke dafür, dass ich heute über Frau TV von Euch erfahren haben.

    Wie oft ich mich frage, bin ich eigentlich allein auf der Welt mit einem Makel und einer Geschichte, weil so viele Menschen da draußen vor lauter Arroganz vergessen, dass es sie jederzeit treffen könnte. Oder konnte ich sie nur nicht sehen, weil ich zu sehr mit meiner Situation befasst bin...

    Euch habe ich heute entdeckt! :-))

    Manchmal wünsche ich mir eine Art Anzug für eine Tauschpartnerin, die einen Tag oder eine Woche in meinem Leben mit dem Gefühl nach der Operation erlebt und dann?
    Uns nimmt niemand diese Erfahrung, Ich habe auf dem Weg neue Freunde gefunden und alte Beziehungen neu überdacht. Jedes Schicksal hat auch Positives, das habt Ihr deutlich gezeigt.

    Nach einer Operation lebe ich mit den Folgen und habe eine Gesichtslähmung. Im Moment bin ich noch dabei, mich mit der neuen Hülle und einem veränderten Ich zu akzeptieren und lerne jeden Tag etwas dazu.
    Auch mein Auge muss immer befeuchtet werden, weil der Lidschluss nicht richtig funktioniert. Das kann so nerven, aber irgendwie wird es Routine und gerät sogar mit der Zeit in den Hintergrund.

    Es tut gut, von Dir und allen anderen im Projekt Grenzenlos zu lesen.

    Wir müssen gut auf uns achten. Danke, dass Ihr Mut macht. Alles Liebe!

    Tina

  • #4

    Nina (Samstag, 24 Juni 2017 02:29)

    Wenn jemals jemand zu dir gesagt hat du wärest hässlich, war das nur der Neid, dass derjenige vermutlich selber nicht so tolle Haut zB hat wie du sie hast! Die hätte ich auch sehr gern, aber Aussehen ist nicht mal ansatzweise alles und ich bin dankbar für mein Leben, auch wenn ich ständig Pickel habe trotz Sport und guter Ernährung. Aber was solls?!
    Jedenfalls: Weiter so! Du bist toll! Kommst sehr sympathisch rüber in deinem Text!

  • #5

    Steffi (Freitag, 14 Juli 2017 01:51)

    Meine Güte was musstest du schon früh durchmachen! Heute bist du aber wunderschön...von aussen...und von innen. Der Satz hat mich echt berührt! Denn wir vergessen vor lauter Schönheitswahn an unserer Inneren Schönheit zu arbeiten.